Zweigverein Kassel     

 

 

Viele Themen beschäftigen unseren Verein u. a.

Denkmalschutz:

Der Renthof in Kassel, ein glücklicherweise erhaltenes Denkmal der Kasseler Renaissancekultur hat als Ausbildungsstätte des grossen Komponisten Heinrich Schütz europäische Bedeutung.
(Unser Wunsch war, ihn in seiner historischen Gestalt für eine kulturelle Nutzung („Musikhaus“ mit Heinrich-Schütz-Gedenkstätte) zu erhalten.)

Am 15.2.2014 berichtete die HNA über das Engagement unseres Arbeitskreises für das Industriedenkmal Salzmann. Eventuelle Erfolge werden sich langfristig zeigen,

das Zollamt am alten Hauptbahnhof wird leider doch abgerissen;

die Torwache als authentische Grimmwohnung und das ehemalige FA Goethestraße als Justizzentrum sind in der Politik und der Realisierung etwas näher gerückt.

Wir sind im Denkmalbeirat der Stadt Kassel vertreten (durch Dr. Christian Presche), was sich positiv auswirkt. Unser Arbeitskreis wird gehört und hat zumindest Teilerfolge. Mitstreiter sind im AK gerne gesehen, je mehr umso erfolgreicher.

 

Arbeitskreis Jugendarbeit“

Frau Ursula Spielmann und Herr Jürgen Fischer sind hier sehr aktiv:
Geschichtslehrer der Kasseler Schulen bekommen Material über die Kasseler Geschichte, durch unseren Verein,  Unterstützung für Geschichtswerkstätten oder andere Projekte ebenfalls,
mit Schülern werden Stadtrundgänge durchgeführt und dabei mit Postkarten Gegenüberstellungen von früher und heute erarbeitet,
Schüler bieten wir an, kostenlos an unseren Exkursionen und anderen Veranstaltungen teilzunehmen.
Wir hoffen auf gute Erfolge.
Wer Interesse am Mitwirken in diesem Arbeitskreis hat, ist herzlich zur Teilnahme eingeladen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Frau Spielmann auf, Tel.-Nr. 0561/64463.

 

Unser neues / altes Stadtmuseum

Keine Stelle wird eingespart? Die durch das Ausscheiden von Frau Dr. Dörr frei gewordene Stelle eines/einer qualifizierten Stadthistorikers/in wurde bisher nicht wieder besetzt.